KKT 2011

Mittwoch, 12. Oktober 2011
20 Uhr
Bocksaal Leutkirch

Fonsi
Jetzt reichts – leider nicht für alle

Der scharfsinnige Nörgler und liebenswerte Münchner Grantler ist seit Jahren bundesweit auf der Jagd nach der menschlichen Niedertracht. Und er findet sie zuhauf. Da steigt er dann herab aus seinem Kassenhaus in Schloss Neuschwanstein und erklärt uns mit flammendem Eifer die Welt. Große Politik und kleine Schwächen, den digitalen Terror und den vorhersehbaren Wahlausgang. Und natürlich wie es um die Dummheit steht. Harmlos und treuherzig kommt er daher, mit seiner schwarzen Aktentasche und der Kassierer-Mütze. Doch plötzlich schepperts. Zielsicher verteilt er ein Feuerwerk an verbalen Watschen an diejenigen, die es verdienen: die rücksichtslosen Saubären, die Schwätzer und zynischen Verblöder in diesem Land. Der Münchner Kabarettist Christian Springer alias Fonsi ist bestens bekannt aus Ottis Schlachthof, Die Komiker und vielen anderen Sendungen. Seine spitze Feder kam zum Einsatz beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg und regelmäßig am Aschermittwoch der Kabarettisten.


Donnerstag, 13. Oktober 2011
20 Uhr
Bocksaal Leutkirch

Thomas Schreckenberger
Wir haben uns verdient! Über das Schicksal, Deutscher zu sein

Am Anfang des Lebens ist der Mensch zufrieden, wenn er satt und sauber ist – am Ende ist es wieder genauso. In den 70, 80 Jahren dazwischen jagt er verzweifelt dem Glück hinterher. Aber gerade als Deutscher tat man sich mit dem Glücklichsein schon immer schwer, denn gejammert hat der Deutsche seit jeher gern: Über das Wetter (Mallorca: zu warm, Stalingrad: zu kalt), über die Politik („Hauen uns alle über’s Ohr!“), das Finanzamt („Muss man über’s Ohr hauen!“) oder das Fernsehprogramm („Mist!“). Da drängt sich die Frage auf: Ist der Deutsche überhaupt fähig, in Frieden mit sich zu leben? Oder hat er historisch gesehen Glück gar nicht verdient, angesichts der Verantwortung für zwei Weltkriege und die Kehrwoche? Lieber gibt er sich schwermütig den wichtigen Fragen des Lebens hin: Wer sind wir? Wohin gehen wir? Und kann man sich dort im Voraus mit dem Handtuch einen Platz reservieren? Irgendwann dämmert dann doch die ernüchternde Erkenntnis: Wir haben uns verdient!


Freitag, 14. Oktober 2011
20 Uhr
Bocksaal Leutkirch

Peter Shub
Für Garderobe keine Haftung – Die Soloshow

Lange Zeit spricht er nur durch seinen Körper. Lässt sich von einer Leine ziehen, an der kein Hund ist, hängt als Kleiderbügel in einem Mantel so krumm an der Garderobe, dass der Kopf im Mantelinnern fast verschwunden ist, verlängert seinen Arm endlos, rückt den schiefen Hals mit dem Krachen eines Plastikbechers wieder gerade, bevor er sich an einem Kamerastativ zu schaffen macht, das scheinbar laufen kann. Mit Gesten, Blicken und Zurufen fasziniert Peter Shub sein Publikum. Er spielt nicht nur eine, sondern viele Figuren, das Kamerastativ mutiert zur Geliebten, der Garderobenständer wird zur Falle, er wird geboren und er stirbt im Kerzenlicht. Peter Shubs Karriere als freier Schauspieler und Regisseur ist außergewöhnlich. Zirkusse aus aller Welt, der New Yorker Big Apple oder der kanadische Cirque Du Soleil haben ihm langjährige Verträge angeboten. Er ist Preisträger des Silver Clown Award des internationalen Monte Carlo Circus Festivals und ausgezeichnet beim internationalen Theater Festival in Cannes.


Samstag, 15. Oktober 2011
20 Uhr
Bocksaal Leutkirch

Ass-Dur
2. Satz – Largo maggiore

Das Musik-Kabarett-Duo Ass-Dur hat quasi aus dem Stand die deutsche Kabarettszene erobert: Mit ihrem ersten Programm „1.Satz – Pesto“ (Leutkircher Kleinkunsttage 2009) gewannen sie innerhalb von zwei Jahren sage und schreibe 18 Kabarett- und Comedypreise. Die logische Konsequenz: Die Komposition eines 2. Satzes. Auch hier setzen sie ihre gewohnt spritzige Mischung aus intelligentem Musikkabarett (Benedikt) und weniger intelligentem Musikkabarett (Dominik) fort. In ihrem Programm verschwimmen die Grenzen von Klassik, Jazz und Pop. Auf Klavier, Flöten und Stimmbändern – angezogen, ausgezogen, umgezogen – in buchstäblich jeder Lage machen sie eine unterhaltsame Figur und unterhalten sowohl Opern- als auch Fußballfans, Universitätsprofessoren und Hausmeister sowie Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Musikkabarett & Comedy: es ist einiges geboten in Leutkirch!